Unser Beitrag zum Klimaschutz

Es gehört zu unserem Selbstverständnis, unsere Verantwortung für nachfolgende Generationen wahrzunehmen. Das ist für uns mehr als nur ein Lippenbekenntnis. Längst ist eine energiesparende Kühlung für die Preisgestaltung im Lebensmittelhandel entscheidend. Deshalb ist die Fertigung von energieeffizienten Möbeln nur ein Baustein in unserer nachhaltigen Ausrichtung.

Wir begegnen den Herausforderungen durch Klimawandel, Energiewende und Ressourcenknappheit auf vielfältige Weise. Bereits 2010 haben wir die Charta „100 Unternehmen für den Klimaschutz“ unterzeichnet. Wir wollen der Umwelt möglichst wenig Schaden zufügen, um auch unseren Kindern eine sichere Zukunft zu bieten. An der Vermeidung und der Verminderung von schädlichen CO2-Emissionen arbeiten wir tagtäglich mit großem Einsatz.

Wir haben uns entschlossen die Emissionen, die wir nicht vermeiden können, auszugleichen. Dafür haben wir den sogenannten Unternehmens- CO2- Fußabdruck ermittelt. Diese Menge an CO2 gleichen wir aus, indem wir in Waldprojekte investieren. So werden die verursachten Emissionen an anderer Stelle wieder ausgeglichen.

Wir haben nicht nur unser Unternehmen klimaneutral gestellt, sondern auch eine Produktlinie. Alle CO2-Emissionen, die bei der Herstellung dieses Möbels freigesetzt werden – von der Gewinnung der Rohstoffe über die Produktion bei KMW – haben wir ermitteln lassen und in einem eigenen Produkt-CO2-Fußabdruck berechnet. Die nicht vermeidbaren Emissionen in der Produktion und Distribution gleichen wir daher ebenfalls durch die Investition in ein Waldprojekt aus. Die klimaneutrale Produktlinie ist für uns nur der erste Schritt. Nach und nach werden wir weitere Produktlinien klimaneutral stellen, um unserem Anspruch Umwelt und Klima zu schützen, gerecht zu werden.